Die Gründe, warum man ein Fitnessstudio besucht, sind vielfältig. Die einen möchten Gewicht abnehmen, fitter werden, andere möchten vor allem etwas für die Gesundheit tun, wieder andere wollen Stress abbauen, soziale Kontakte knüpfen oder sich einfach besser fühlen – kurz: Es geht darum, bestimmte Ergebnisse zu erzielen und letztlich die Lebensqualität zu steigern.

Für ein erfolgreiches Training sind (natürlich neben einem guten Lebensstil) vor allem zwei Dinge wesentlich: 

  1. Man muss regelmäßig trainieren. 
  2. Man muss sich selbst herausfordern.

Regelmäßigkeit: Hier stellt sich für viele potenzielle Fitnesssportler schnell die Zeitfrage: Neben Beruf, Familie, Sozialleben… schaffe ich es
da überhaupt regelmäßig zum Sport? Zeitmangel wird gern als Grund vorgeschoben, um das Training schleifen zu lassen, oder, schlimmer, um es
überhaupt nicht erst zu versuchen.

Dabei ist der Zeitfaktor gar nicht die Hauptursache. Das Kernproblem liegt woanders: Um ein kontinuierliches Training über Wochen, Monate und
Jahre durchzuhalten, bedarf es vor allem anderen eine starke Motivation. Den meisten Menschen fällt es mitunter schwer, sich wieder und wieder
zum Gang ins Sportstudio zu motivieren. Was tun, wenn man bereits bei dem Gedanken an sein Trainingsprogramm die Lust darauf verliert?
Wenn der innere Schweinehund ins Ohr flüstert, wie bequem doch die Couch ist?

Oder anders gefragt: Wenn für den sportlichen Erfolg vor allem Willens-kraft und eiserne Disziplin von Nöten sind – muss dann, aufgrund der
zahlreichen Verlockungen und Zerstreuungen des Alltags, für einen Großteil der Bevölkerung der sportliche Erfolg, das Leben in einem fitten und
gesunden Körper, ein unerfüllter Traum bleiben?

Antwort: Absolut nicht! Es gibt viel mehr eine unglaublich einfache wie gleichzeitig effektive Möglichkeit, seine Sport-Motivation anzukurbeln und
schnell beste Ergebnisse zu erzielen.

Die Lösung ist das Training in der Gruppe, neudeutsch: Groupfitness.

Groupfitness ist ein intensives Erlebnis: mitreißende Musik, intensive Übungen und vor allem das Teamgefühl pushen die Teilnehmer und bringen
sie auf ihr nächstes Trainingslevel. Unter fachlicher Anleitung des Trainers trainiert man gemeinsam mit Menschen, die die gleichen Ziele
haben, die sich den gleichen Herausforderungen stellen. Das Training in der Gruppe bringt jeden einzelnen dazu, alles zu geben, über seine
Grenzen zu gehen. Der Trick funktioniert ganz simpel: Wo ein Einzelner von seinem inneren Schweinehund besiegt wird, kämpft die Gruppe noch
weiter, angetrieben von der Energie der Gruppe, dem Beat der Musik, der inspirierenden Choreografie.

Und Groupfitness hat noch einen weiteren Vorteil: Gute Gruppenfitnesskurse vermitteln so viel Spaß am Training, dass die Teilnehmer die nächste
Einheit kaum noch erwarten können. Der (in diesem Falle absolut positive) Gruppenzwang motiviert, regelmäßig zum Training zu gehen, sich
sogar auf die Trainingstage zu freuen, ihnen entgegenzufiebern. Innerer Schweinehund? Hat keine Chance mehr! Der bleibt allein auf der
Wohnzimmercouch zurück.

In einem Satz zusammengefasst: Mit den richtigen Gruppenfitness-Kursen kann jeder seine Trainingsziele erreichen – ganz ohne dass es sich
nach Arbeit anfühlt.

Wir haben die passenden Kurse für jedes Trainingsziel und Level! Hier finden Sie das passende Angebot: https://sgcube.de/sportangebot/kurse/kursplan/https://sgcube.de/sportangebot/kurse/kursplan/

Markus Winkler